AMD stellt Dual-Plattform vor

Athlon MP CPU und AMD-760MP Chipsatz für Server und Workstations

Einen Tag später als ursprünglich geplant hat AMD heute den Athlon MP Prozessor und den AMD-760MP Chipsatz vorgestellt. Beide zusammen bilden die neue Multi-Prozessor-Plattform von AMD für Server und Workstations.

Anzeige
Die Athlon MP CPU ist nichts anderes als ein weiteres Modell des Palomino-Kerns und entspricht fast vollständig dem Mitte Mai präsentierten Mobile Athlon 4 – bis auf die Stromspartechnologie PowerNow!. Gegenüber dem bisherigen Thunderbird-Kern bieten die neuen Athlons eine Reihe von Verbesserungen (u.a. Unterstützung der Intel SSE Befehlswerweiterung), aber hauptsächlich ist die Palomino-Basis auf höhere Taktfrequenzen ausgerichtet als sie der Thunderbird erreichen könnte. Der Athlon MP ist aber zunächst erstmal nur mit 1 und 1,2 GHz verfügbar. Er wird übrigens in 0,18µ Kupfertechnologie in Dresden gefertigt.
Ein Motherboard mit dem AMD-760MP Chipsatz bildet die Plattform für bis zu zwei Athlon MP in einem System. Der Chipsatz unterstützt PC1600 und PC2100 DDR SDRAM Hauptspeicher, 266 MHz Front Side Bus und AGP 4x. Das erste Mainboard mit dem AMD-760MP wird das Tyan Thunder K7 sein, das aufgrund der Ausstattung mit Onboard Video, SCSI und zwei Ethernet Ports allerdings sehr teuer sein wird und – aufgepasst! – nur „Registered“ und nicht herkömmliches DDR SDRAM unterstützt.

In ersten Tests konnte die AMD-Multiprozessor-Plattform bestehend aus zwei Athlon MP und einem AMD-760MP Motherboard überzeugen. Je nach Benchmark lagen zwei Athlon MP mit 1,2 GHz mal vor und mal hinter einem Dual Xeon 1,7 GHz System. Genaue Ergebnisse und weitere Erklärungen entnehmt bitte den Testberichten von AnandTech, Tom’s Hardware Guide und AMDZone.
Laut AMD ist übrigens der Dual-CPU-Betrieb mit einem AMD-760MP Motherboard nur mit den Athlon MP Prozessoren gewährleistet. Allerdings hat sich in den o.g. Tests herausgestellt, dass es auch mit zwei Athlon-C 1,2 GHz „Thunderbird“ und sogar zwei Duron 850 MHz keine Probleme gab. Garantieren kann man das wohl aber nicht.
Das Tyan Thunder K7 ist mit seinem Preis von knapp 1700 DM (siehe Online-Shop) sowieso etwas überdimensioniert für ein Dual-Duron Heim-System, aber auch hier wird es Lösungen geben. AnandTech verweist z.B. auf das MS-6502, das MSI auf der Computex zeigt. Dieses Mainboard soll im dritten oder vierten Quartal diesen Jahres für weniger als $200 angeboten werden.

AMD Athlon MP
AMD-760MP Northbridge
AMD-760MP Southbridge
Tyan Thunder K7
MSI MS-6502

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.