Intel peilt 20 GHz an – in 2007

Forscher von Intel haben Transistoren in 20 Nanometer Größe gefertigt

Intel hat mit dieser Pressemitteilung bekanntgegeben, dass die Forscher aus den eigenen Labors Transistoren mit einer Strukturgröße von 20 Nanometern angefertigt haben. Damit wird Intel nach eigenen Angaben in die Lage versetzt, im Jahre 2007 Prozessoren herzustellen, die eine Milliarde Transistoren beinhalten, 20 Gigahertz schnell sind und mit weniger als 1 Volt betrieben werden.

Anzeige
Mit diesen nur 20nm großen Transistoren lassen sich CPUs in 0,045µ Technologie produzieren. Angesichts der momentan laufenden Umstellung der Industrie von 0,18µ auf 0,13µ ein beachtliches Forschungsergebnis.
Interessant ist aber vor allem, dass diese Bauteile noch in herkömmlichem Silizium gefertigt wurden. Mancherorten wurde angezweifelt, dass es möglich sei, so kleine Transistoren aus diesem Material herzustellen und dass man für die Nanotechnologie auf andere Materialien zurückgreifen müsste. Allerdings dürfte nun lansgsam Schluss sein, denn die Gate Oxidschicht dieser Transistoren ist nicht höher als 3 Atomlagen!
Hintergründe zur Mikroprozessor- und Speicherfertigung könnt ihr auch diesem (mittlerweile etwas überholtem 😉 Report entnehmen.

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.