ATI All-In-Wonder Radeon 8500DV

Multimedia-Grafikkarte mit 2 FireWire-Ports und Dolby-Digital-Ausgang

ATI hat gestern die neue Multimedia-Grafikkarte All-In-Wonder Radeon 8500DV angekündigt. Damit setzt man die schon seit mehreren Karten-Generationen bestehende Tradition fort, ein Produkt mit aktuellem Grafikchip und umfangreicher Video- und Multimedia-Ausstattung anzubieten. Das Vorgängermodell, die ATI All-In-Wonder Radeon, hatten wir Anfang diesen Jahres im Test.

Anzeige
Die All-In-Wonder Radeon 8500DV ist mit 64MB DDR SDRAM und natürlich mit dem neuen Radeon 8500 Grafikchip ausgestattet. Weitere Features sind u.a. ein Stereo TV-Tuner mit 125 Kanälen, DVI-Port für Flachbildschirme, ein VGA-Adapter für den Anschluss eines herkömmlichen Monitors sowie Ein- und Ausgänge für S-Video und Composite Video. Time-Shifting, die gleichzeitige, aber zeitversetzte Aufnahme und Wiedergabe, wird ebenfalls wieder geboten.
Neu an diesem All-In-Wonder Modell sind die mitgelieferte Fernbedienung, zwei FireWire- und die S/PDIF-Schnittstelle. Über die letztere kann Dolby Digital Raumklang (AC-3) ausgegeben werden, eine Soundkarte ist dafür nicht mehr erforderlich. Die FireWire-Ports können hilfreich sein, wenn man beispielsweise eine Videokamera mit entsprechender Schnittstelle besitzt.

Mit der Funk-Fernbedienung, die per USB mit dem Rechner verbunden wird, können die TV-Funktionalitäten des PC auch dann noch gesteuert werden, wenn dieser in einem anderen Raum als der angeschlossene Fernseher steht.
Die ATI All-In-Wonder Radeon 8500DV soll im Herbst diesen Jahres erscheinen. Ein genauer Preis für den deutschen Markt ist noch nicht bekannt, in den USA soll er unter $500 (also bei etwa 1000 DM) liegen.

Fernbedienung
Karte
Box

Quelle: Reactor Critical

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.