ABITs Mainboard-Roadmap

Alle Mainboards bis zum 1. Quartal 2002

Die chinesische Site GZeasy hat zwei Folien veröffentlicht, die ABITs Roadmap für SockelA und Pentium 4 Motherboards zeigen. Auffällig ist das durchweg sehr späte Erscheinen der Mainboards. Ob es sich dabei um Boards mit KT266, nForce, i845 oder P4X266 handelt, alle kommen sie sehr viel später als die Konkurrenz. Ob das daran liegt, dass ABIT mittels langwieriger Optimierungsarbeit auch das letzte bisschen Leistung aus den Chipsätzen quetschen möchte oder schlicht und einfach daran, dass die Entwicklungsabteilung überlastet ist, werden wohl erst Benchmarks der entsprechenden Boards zeigen. Mit dem kürzlich erschienenen KG7 zeigte ABIT, dass sich eine lange Entwicklungszeit durchaus lohnen kann. Problematisch an der Sache ist nur, dass die Konkurrenz teilweise mehrere Monate vor ABIT fertige Produkte verkaufen kann. So entgeht ABIT die Käuferschaft der early adopters, die als erste neue Produkte haben wollen und dafür auch entsprechend gut zahlen. Außerdem hat die Konkurrenz Gelegenheit, PC-Hersteller von ihren eigenen Produkten zu überzeugen und mit Lieferverträgen zu binden. ABITs Strategie, sich auf die zahlungskräftigen Käufer zu konzentrieren, passt ebenfalls nicht zur späten Verfügbarkeit der Produkte. Schließlich sind es gerade die zahlungskräftigeren Käufer, die als erstes auf ein neues, anfangs teures, Produkt umsteigen.

Anzeige

SockelA:

KR7A-RAID
  • VIA KT266A Chipsatz
  • 4 DIMM für 4GB PC1600/PC2100 DDR-RAM
  • 6x PCI, 1x AGP
  • 4x USB
  • IDE-RAID
  • erscheint im Oktober
KS7
  • SiS735 Chipsatz
  • 3 DIMM für 3GB PC1600/PC2100 DDR-RAM
  • 6x PCI, 1x AGP
  • 4x USB
  • Stereo-Sound onBoard
  • erscheint im November
NV7
  • NVIDIA nForce 420 Chipsatz
  • 3 DIMM für PC1600/PC2100 DDR-RAM
  • 6x PCI, 1x AGP
  • 4x USB
  • GeForce2 MX onBoard
  • IDE-RAID
  • onBoard Sound
  • erscheint im ersten Quartal 2002
NV22
  • NVIDIA nForce 420 Chipsatz
  • 3 DIMM für PC1600/PC2100 DDR-RAM
  • 2x PCI, 1x AGP
  • GeForce2 MX onBoard
  • onBoard Sound

Was aus dem geplanten Dualboard WA-2A mit AMD 760MPX Chipsatz wurde, ist unbekannt. Auf der Grafik taucht das Board jedenfalls nicht auf.

Pentium 4:

BL7-RAID
  • Intel i845 Chipsatz für Sockel478
  • 3 DIMM für 3GB PC100/PC133 SDRAM
  • 6x PCI, 1x AGP, 1x CNR
  • IDE-RAID
  • 4x USB
  • erscheint in kürze
BW7-RAID
  • Intel i845 Chipsatz für Sockel423
  • 3 DIMM für 3GB PC100/PC133 SDRAM
  • 6x PCI, 1x AGP, 1x CNR
  • IDE-RAID
  • 4x USB
  • erscheint in kürze
BL7E
  • Intel i845 Chipsatz für Sockel478
  • 3 DIMM für 3GB PC100/PC133 SDRAM
  • 5x PCI, 1x AGP
  • IDE-RAID
  • 4x USB
  • erscheint im Oktober
VX7-RAID
  • VIA P4X266 Chipsatz für Sockel478
  • 3 DIMM für 3GB PC1600/PC2100 DDR-RAM
  • 6x PCI, 1x AGP, 1x CNR
  • IDE-RAID
  • 4x USB
  • erscheint im vierten Quartal 2001
BD7-RAID
  • Intel i845D Chipsatz für Sockel478
  • 3 DIMM für PC1600 DDR-RAM
  • 6x PCI, 1x AGP, 1x CNR
  • IDE-RAID
  • 4x USB
  • erscheint im ersten Quartal 2002
BD7II-RAID
  • Intel i845D Chipsatz für Sockel478
  • 3 DIMM für PC1600/PC2100 DDR-RAM
  • 6x PCI, 1x AGP, 1x CNR
  • IDE-RAID
  • 4x USB
  • erscheint im ersten Quartal 2002
SD7-RAID
  • SiS645 Chipsatz für Sockel478
  • 3 DIMM für PC2100/PC2700 DDR-RAM
  • 6x PCI, 1x AGP
  • IDE-RAID
  • 4x USB
  • erscheint im ersten Quartal 2002

Vor allem das BD7II-RAID ist sehr interessant. Es zeigt, dass der i845 Anfang 2002 nicht nur PC1600 DDR-RAM unterstützen wird, wie bisher angenommen wurde. Offenbar wird es eine Version für PC1600 und eine für PC2100 geben, andernfalls machen zwei verschiedene Mainboardversionen keinen Sinn. Ein Mainboard für PC1600 macht allerdings auch keinen Sinn, schließlich ist PC2100 nur unwesentlich teurer als PC2100. Wer kauft da ein Board, das nur mit PC1600 umgehen kann?

ABIT NV22 (Quelle: x-bit labs)

Quelle: GZeasy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.