AMD streicht Mounting Holes

Änderung beim Mainboard-Design: Bohrlöcher um Sockel-A dürfen fehlen

Im Januar hat AMD – weitgehend unbemerkt – seinen “Thermal, Mechanical, and Chassis Cooling Design Guide“ geändert (PDF, 1,7MB). Darin findet man u.a. die thermischen Anforderungen und Empfehlungen rund um die Kühlung der Prozessoren, gedacht für Kühler- und Mainboard-Hersteller und das Design ihrer Produkte. Die Änderung im Januar war recht klein, könnte aber große Auswirkungen gerade für die Hardcore-Overclocker haben. AMD hat nämlich die Empfehlung der vier ‚Mounting Holes‘ um den CPU-Sockel gestrichen.

Anzeige
Diese Bohrlöcher werden von manchen Hochleistungskühlern wie dem Swiftech MCX462 oder dem Alpha 8045 für die sichere Montage auf dem Mainboard verwendet, da sie ein besonders hohes Gewicht haben und bei einer Befestigung per Halteklammer im Extremfall die Sockelnasen abreissen könnten.
Folgen die Mainboard-Hersteller nun der neuen Empfehlung, können sie die Bohrlöcher weglassen und so die Montage dieser Kühler unmöglich machen.

Man darf davon ausgehen, dass viele Hersteller dies in Kürze umsetzen werden, denn die Stanzung der Löcher in der Platine ist ein zusätzlicher Aufwand in der Produktion und damit ein Kostenfaktor. Außerdem müssen die Leiterbahnen nicht mehr um die ‚Mounting Holes‘ herumgeführt werden, was das Design möglicherweise ein wenig erleichtert.
ASUS und MSI haben jedoch bereits angekündigt, die Bohrlöcher auch auf den kommenden Mainboards beizubehalten. In die andere Richtung geht man bei Abit. Auf den KT333-Modellen sollen die Löcher noch vorhanden sein und danach wegfallen. Wir sind gespannt, welche Platinen dann demnächst bei den Übertaktern am beliebtesten sind. 😉

AMD begründet die Abschaffung der Bohrlöcher offiziell damit, dass sie “ohnehin kaum jemand verwendet hat“. Die Interpretationen von “kaum jemand“ scheinen allerdings zu differieren. Bei PC-Cooling beispielsweise werden nach eigenen Angaben 20% der AMD-Kühler mit Schraubbefestigung verkauft.

Quelle: tecChannel

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.