VIA mit eigenem Grafikchip?

Neue Grafiklösung Zoetrope eventuell demnächst auch auf Grafikkarten

VIA Technologies dürfte im nächsten Monat eine neue Grafiklösung mit dem Codenamen ‚Zoetrope‘ vorstellen. Diese soll künftig in integrierten Chipsätzen als Onboard-Grafik auf Mainboards zum Einsatz kommen, ist also nicht mit aktueller High-End Grafik zu verwechseln. Allerdings wird berichtet, dass VIA derzeit erwägt, auch eigene Grafikchips auf der Basis des Zoetrope zu entwickeln, die dann auf entsprechenden Karten eingesetzt werden könnten. Nach Angaben des Herstellers hängt dies davon ab, wie leistungsfähig ein solcher Grafikchip ist. Der Zoetrope befindet sich in den letzten Phasen der Entwicklung und soll in 150nm (0,15µ) Technologie gefertigt werden.

Anzeige
Um das Interesse der Grafikkartenhersteller zu wecken, müsste ein Zoetrope-Grafikchip angesichts der starken Konkurrenzsituation 40-50% schneller sein als das aktuelle Mainstream-Produkt, der nVidia GeForce2 MX400. Allerdings könnte VIA auch eigene Zoetrope-Grafikkarten über ihre VPSD (VIA Platform Solutions Division) anbieten, über die momentan die eigenen Mainboards vertrieben werden.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.