Intel Celeron jetzt mit 1,8 GHz

Low-Cost Prozessor auf Pentium4-Basis wird um 100 MHz beschleunigt

Intel hat heute den Celeron Prozessor mit 1,8 GHz eingeführt. Wie schon der erst Mitte Mai vorgestellte Celeron 1.7 GHz basiert dieses Modell auf dem älteren Pentium4-Kern (Codename: Willamette). Die aktuellen Celerons werden noch in 0,18µ Technologie gefertigt, besitzen 128KB Level-2 Cache, nutzen den 400MHz Front Side Bus und können in herkömmlichen P4-Mainboards mit Sockel-478 betrieben werden.

Anzeige
Neben dem Celeron auf Willamette-Basis hat Intel derzeit noch die älteren Modelle auf Tualatin-Basis (Sockel-370) im Angebot, die aber nur noch bis 1,4 GHz getaktet sind und vermutlich in Kürze auslaufen werden.
Im Großhandel (bei Abnahme von 1000 Stück) kostet der Celeron 1,8 GHz $103, d.h. $20 mehr als das 1,7 GHz Modell. Im Einzelhandel in Deutschland kann man mit Preisen von um 140 Euro rechnen.

Quelle: Intel

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.