Neue Marke von Intel: Centrino

''Centrino Mobiltechnologie'' umfasst Intels neue Notebook-Techniken

Intel hat gestern eine neue Markenbezeichnung eingeführt, die “Centrino Mobiltechnologie“. Gleichzeitig wurde ein entsprechendes Logo präsentiert. Neu ist, dass diese Marke kein einzelnes Produkt oder eine Produktreihe umfasst, sondern verschiedene Notebook-Technologien. Dazu gehören eine neue Notebook-Prozessor-Architektur inklusive CPU und Chipsätze sowie die integrierte 802.11 (Wi-Fi) Funktionalität für den Einsatz in drahtlosen Netzwerken. Bei dem zugehörigen Prozessor handelt es sich um die bisher unter dem Codenamen ‚Banias‘ bekannte CPU. Diese wird also nun zukünftig wohl unter der Bezeichnung “Centrino Prozessor“ geführt.

Anzeige

Nach Angaben von Intel soll die Centrino Mobiltechnologie in der ersten Jahreshälfte eingeführt werden.

Der von Grund auf als Mobil-Prozessor entwickelte Banias wird ein CPU-Rating erhalten, da er bei niedrigerem Takt schneller sein wird als z.B. ein Mobile Pentium 4-M, der lediglich ein Derivat des Desktop-Prozessors ist. Wie Intel im September bekannt gab, soll in das Rating des Banias bzw. des Centrino Prozessors nicht nur die Performance, sondern z.B. auch die Effektivität der Stromspartechnologie einbezogen werden. Allerdings ist noch unklar, wie Intel dies erreichen und dem Kunden plausibel erklären will.

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.