MSI bleibt nVidia-Partner

Angebliche Fertigung von Radeon 9500 Karten für Medion bleibt aber offen

Am letzten Wochenende wurde vielfach spekuliert, dass MSI, immerhin der größte Grafikkartenhersteller der Welt, zukünftig möglicherweise keine Grafikkarten auf Basis von nVidia-Chips herstellen und anbieten wird. Der Grund für diese Gerüchte ist, dass MSI angeblich für seinen Großabnehmer Medion ATI Radeon 9500 Grafikkarten fertigen soll.

Anzeige
Mittlerweile haben MSI und auch nVidia das Ende ihrer Partnerschaft bestritten. Nach Angaben von nVidia würde der Verlust des Abnehmers Medion nicht sonderlich ins Gewicht fallen und auch die Zusammenarbeit mit MSI nicht belasten.
Auf die Frage nach dem Geschäft mit Medion hieß es von Seiten MSI Deutschland aber nur: “Kein Kommentar“. Allerdings ist die Vertretung hierzulande auch nicht in diese Art von Verträgen eingebunden, wie Hartware.net erfahren konnte, da diese Angelegenheiten direkt in Taiwan ausgearbeitet werden. Von einer Fertigung von Radeon 9500 Grafikkarten für Medion weiß MSI Deutschland jedenfalls nichts.

Quelle: Hartware.net

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.