ATI R360 und RV360 im Juli?

Design der Nachfolger von Radeon 9800 und Radeon 9600 angeblich fertig

Nach einem Bericht des chinesischen Magazins “Economic News“ hat ATI Technologies die endgültigen Spezifikationen zweier neuer Grafikchips abgeschlossen und der taiwanesische Fertigungspartner TSMC hat die ersten funktionsfähigen Muster bereits produziert. Diese werden nun von ATI einer genauen Prüfung unterzogen. Sollten keine Probleme mit den Chips auftreten, würde die Massenproduktion aufgenommen. Geplant ist angeblich Juli als Auslieferungsdatum, so dass man im August oder September mit den ersten entsprechenden Grafikkarten im Handel rechnen könnte.

Anzeige

Dabei soll es sich um die ATI R360 und RV360 Grafikchips handeln. Der noch in 150nm Prozesstechnologie gefertigte R360 ist der direkte Nachfolger des R350, der auf der Radeon 9800 Pro zum Einsatz kommt. Der RV360 wird dagegen wie sein Vorgänger RV350 (Radeon 9600) in 130nm produziert.
Es ist derzeit noch nicht bekannt, was ATI an den neuen Grafikchips geändert bzw. optimiert hat. Man darf wohl davon ausgehen, dass sich etwas mehr als die Taktfrequenz ändern wird, wenn schon neue Codenamen vergeben werden.
Wie die kommenden Grafikkarten mit R360 und RV360 heißen werden, ist ebenfalls noch offen.
ATI und TSMC wollten diese Gerüchte weder bestätigen noch kommentieren. Terminlich würde der R360 jedenfalls gut in den Herbst passen, geht man davon aus, dass der nächste komplett neue Grafikchip von ATI, der bisher unter dem Codenamen R400 gehandelt wurde, wohl für das Frühjahr 2004 vorgesehen ist.

Quelle: The Inquirer

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.