nVidia NV36 im dritten Quartal

Variation des NV35 mit nur vier Pipelines tritt wohl gegen ATI RV360 an

Auf einer Pressekonferenz in Singapur anlässlich der Einführung des GeForce FX 5900 Ultra (mit NV35 Grafikchip) kündigte nVidia auch Mainstream- und Value-Versionen dieses Chips für die nächste Zukunft an, ohne allerdings Details zu nennen. Aus Kreisen der Grafikkartenhersteller war aber zu hören, dass es sich dabei unter anderem um den NV36 Grafikchip handeln dürfte, eine etwas vereinfachte Version des NV35 mit nur halb sovielen Pixel-Pipelines (4 statt 8). Der NV36 soll ebenfalls in 130nm Prozesstechnologie und bei nVidias ursprünglichem Fertigungspartner TMSC in Taiwan produziert werden. Der seit Ende März neue Partner von nVidia für die Herstellung von Grafikchips, IBM, wird voraussichtlich die nächste Generation mit dem Codenamen NV40 fertigen.

Anzeige
Die Einführung des NV36 (GeForce FX 5700?) ist für das dritte Quartal geplant. Dann wird dieser Grafikchip vermutlich mit dem ATI RV360, dem Nachfolger des RV350 (Radeon 9600) um die Gunst der Käufer buhlen.

Quelle: VR-Zone

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.