Keine Microsoft-Joysticks mehr

Produktion von SideWinder-Serie, Gamevoice, Game-Controllern eingestellt

Microsoft hat die Herstellung von Spielsteuerungen wie Joysticks, Gamepads und Lenkrädern sowie das Sprachübertragungs-Set Game Voice aufgegeben. Die 1996 aufgelegte SideWinder-Serie wird schon nicht mehr produziert und ist nur noch in Restbeständen im Handel erhältlich. Als Begründung für die Einstellung dieses Geschäftsbereichs gab Microsoft die sinkenden Abverkäufe dieser Produkte an. Moderne Games können mittlerweile fast ausschließlich mit Maus und Tastatur bedient werden – selbst komplexere Spiele wie z.B. Hubschrauber-Simulationen. Da auch das Angebot an Rennspielen rückläufig sei, für die ein Lenkrad notwendig ist, will man die Finanzmittel lieber in die Entwicklung neuer Hardware-Produkte stecken als in die Fortführung der SideWinder-Serie.

Anzeige
Detailliertere Informationen will Microsoft in der nächsten Woche bekannt geben.

Quelle: PC Games Hardware

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.