GP32 – Konkurrenz für GameBoy Advance?

Koreanisches Handheld von Game Park mit guter Technik, wenig Spielen

Anzeige

Einleitung

Hersteller: Game Park
Preis: ca. 150 Euro
Erhältlich: Über den Importhandel – Deutschland-Release vermutlich demnächst

Während Marktführer Nintendo unlängst den modifizierten GameBoy Advance SP launchte, bringt Nokia langsam die Marketingmaschinerie für sein Spieleterminal N-Gage ins Rollen. Bandai wiederum musste soeben den WonderSwan aufgrund millionenschwerer Verluste vom Markt nehmen. Alles in allem kein ermutigendes Umfeld, das einen Neuling optimistisch stimmen sollte, mit einer weiteren mobilen Spielekonsole auf den Markt zu kommen. Und doch feiert für uns Europäer nahezu unbemerkt das vom südkoreanischen Hersteller Game Park entwickelte GP32 Achtungserfolge. Da dieses Portable mit einigen interessanten Features aufwarten kann und Hobbyprogrammieren eine offene Systemarchitektur offeriert, stellen wir das exotische Handheld in einem Artikel vor.

GP32
GP32

Technische Daten

Prozessor 32-Bit RISC CPU (ARM9) mit 133 MHz Taktfrequenz und 8 MB SDRAM
Display 3,5″ Highreflective TFT LCD
Auflösung 320 x 240 Pixel
Gleichzeitig darstellbare Farben 65.536
Sound Eingebaute Stereo-Lautsprecher,
44.1Khz / 16bit Stereo-Sound
Schnittstellen SmartMediaCard Slot, 4-Kanal RF Modul (2,4 GHz ISM Band) für Multiplayer-Spiele, USB-Port, 3,5mm Klinkenstecker zum Anschluß von Kopfhörer oder Aktivboxen
Stromversorgung 2AA Mignon Batterien mit ca. 12 Stunden Betriebsdauer, Stromversorgung alternativ auch über DC 3V Adapter möglich
Gehäuseabmessungen L/B/H 147mm x 88mm x 34mm
Gewicht 163 Gramm
Funktionen Spiele, Bildbetrachter, MP3-Player, E-Book Reader, Movie Player
Preis ca. 150 Euro – derzeit nur als Import erhältlich

Nachtrag:
Letzte Woche gab GamePark bekannt, dass man den GP32 in der zweiten Jahreshälfte jetzt doch auch in Europa auf den Markt bringen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.