GP32 Spielkonsole im Test

Koreanisches Handheld von Game Park mit guter Technik, wenig Spielen

Im März brachte Nintendo den generalüberholten GameBoy Advance SP auch in Europa auf den Markt. Große Konkurrenz muss der Marktführer nicht fürchten, denn es gibt nur wenig gute portable Spielkonsolen dieser Art. Eine davon ist der vielversprechende N-Gage von Nokia, der aber noch nicht erhältlich ist. Bereits jetzt verfügbar ist der GP32 des koreanischen Herstellers Game Park. Offiziell soll dieses technisch sehr interessante Gerät hierzulande zwar erst in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen, man bekommt es aber schon über den Importhandel. Im Vergleich mit den Nintendo-Produkten bietet der GP32 ein größeres Display, mehr Farben und einen deutlich schnelleren Prozessor. Hervorzuheben ist aber vor allem die Erweiterbarkeit dieser Konsole durch SmartMediaCards und USB-Port sowie die mögliche Nutzung als MP3-Player, E-Book-Leser, Filmbetrachter und sogar Webbrowser. Hartware.net hat sich den GP32 in diesem Review genauer angesehen.

Anzeige

Quelle: Review

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.