ASUS Radeon 9800 XT - Seite 11

Anzeige

YumeBench

Dieser Benchmark basiert auf dem asiatischen Rollenspiel bzw. “3D romantic love adventure“ namens ‚Yumeria‘ von Namco, das seit April 2003 für die Sony PlayStation2 Spielkonsole erhältlich ist. Leider sind bislang wenig Informationen über dieses Testprogramm erhältlich, allerdings wird für diese PC-Portierung der 3D-Engine des PS2-Spiels DirectX 9.0a und eine Radeon oder GeForce Grafikkarte vorausgesetzt. Trotz des YumeBench ist derzeit nicht bekannt, ob Namco von diesem Spiel auch eine komplette PC-Version entwickelt. Es könnte sich auch lediglich um eine Promotion-Aktion für das PS2-Game handeln.
Yumeria scheint jedenfalls viele Fans unter den japanischen PC-Anwendern zu haben, denn bereits kurz nach der Veröffentlichung des YumeBench brachen die Server von Namco unter dem Ansturm zusammen. Der YumeBench ist z.B. bei MajorGeeks.com zu bekommen.

YumeBench Screenshot YumeBench Screenshot

Der YumeBench berechnet einige animierte Figuren aus dem Spiel und wirft am Ende eine Punktzahl aus.

YumeBench

Pentium 4 3.06GHz, Intel D875PBZ, 512MB, Win XP

1024×768
Radeon 9800 XT
Radeon 9800 Pro
GeForce FX5900 Ultra
GeForce FX5900
Radeon 9600 Pro
GeForce4 Ti4600
GeForce4 Ti4200
GeForce FX5600
22017
20384
14906
13710
10896
9126
7377
5847
1280×960
Radeon 9800 XT
Radeon 9800 Pro
GeForce FX5900 Ultra
GeForce FX5900
Radeon 9600 Pro
GeForce4 Ti4600
GeForce4 Ti4200
GeForce FX5600
16349
15069
11396
10575
7931
6911
5667
4713
1600×1200
Radeon 9800 XT
Radeon 9800 Pro
GeForce FX5900 Ultra
GeForce FX5900
Radeon 9600 Pro
GeForce4 Ti4600
GeForce4 Ti4200
GeForce FX5600
11507
10664
8493
7858
5102
5020
4081
3531

Der YumeBench zeigt keine Überraschungen, da schon die „normale“ Radeon 9800 Pro die Top-Position inne hatte. Diese wird nun klar von der 9800 XT übernommen.

Eine Anmerkung zu den Resultaten bei Kantenglättung und anisotropischer Texturfilterung: Diese fehlen hier, weil der YumeBench in dieser Disziplin seltsame Zahlen ausspuckt. So wäre demnach beispielsweise eine Radeon 9600 Pro bei FSAA und AF schneller als die 9800-Modelle, was nicht sein kann. Deshalb haben wir auf diese (fehlerhaften) Ergebnisse verzichtet.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.