ASUS Radeon 9800 XT

Anzeige

Einleitung

Die erste im Handel erhältliche Radeon 9800 XT Grafikkarte mit dem neuen, am 30. September vorgestellten R360 Chip von ATI Technologies kommt auch gleich von dem neuesten ATI-Partner: ASUS.


ASUS Radeon 9800 XT Box

Dieses Produkt entspricht mit 256 MB DDR SDRAM sowie Taktraten von 412/365 MHz für Chip und Speicher den Vorgaben von ATI Technologies für eine Radeon 9800 XT, über die Hartware.net bereits im entsprechenden Report berichtete. Es wurde allerdings eine andere Kühllösung gewählt als der Referenzkühler. Wie bei den ASUS GeForce FX5900 (Ultra) Karten kommt statt einem größeren Lüfter ein System mit zwei kleineren Ventilatoren zum Einsatz.


ASUS Radeon 9800 XT

Mit dieser relativ flachen Cooling-Lösung wird ein eventuell vorhandener PCI-Steckplatz neben dem AGP-Slot nicht blockiert, wie es bei den Referenzkühlern von nVidia zuletzt der Fall war.
Die Lüfter selbst sind nicht besonders laut, aber auch nicht gerade als leise zu bezeichnen. Allerdings sind serienmäßige Silent-Kühler auf High-End Grafikkarten bisher auch noch die Ausnahme. Die Hersteller wollen schließlich sicher gehen, dass Grafikchip und -speicher auch im Dauereinsatz nicht zum Garantiefall werden. Aber so bleibt den Spezialanbietern von nachrüstbaren leisen Grafikkühlern auch noch ein Markt…


Relativ flache Bauweise

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.