Diamond Multimedia ist zurück

Viper und Stealth Grafikkarten mit ATI- und nVidia-Chips angekündigt

Die PC-Veteranen werden sich erinnern: In der Vergangenheit hatten Diamond Stealth und Viper Grafikkarten einen festen Platz in den Regalen der Händler. Nach der Übernahme durch S3 Graphics im Herbst 1999 gab das Unternehmen im August 2000 das Grafik-Business auf und konzentrierte sich – später unter dem Namen SonicBlue – auf Multimedia wie die Rio MP3-Player. Eine der letzten erfolgreichen Diamond Grafikkarten war die im Mai 1999 vorgestellte Diamond Viper V770 (Ultra) mit den nVidia Riva TNT2 Chips. Aber jetzt ist Diamond zurück!

Anzeige

Best Data, ein US-amerikanischer Hersteller und Anbieter von Kommunikationsprodukten (Modems, Breitband, DSL etc.), hat die Übernahme der Markenrechte der Diamond Multimedia Grafik-Division bekannt gegeben und will bereits im November Grafikkarten unter den Namen Stealth und Viper auf den US-Markt bringen. Während Stealth wie gewohnt das Mainstream bedient, zielen die Viper Produkte auf den High-End Markt. Man will sich übrigens nicht auf einen Grafikchip-Lieferanten festlegen, sondern Lösungen von sowohl ATI als auch nVidia verwenden.
Weitgehend unbemerkt hatte Best Data im August diesen Jahres bereits die Reste der Diamond Multimedia Communication Division von SonicBlue übernommen und konnte damit die Serie der Diamond SupraMax Modems neu auflegen.

Nachtrag:
Auf Anfrage von Hartware.net bestätigte Data Tech, dass die Diamond Stealth und Viper Grafikkarten zunächst nur in den USA angeboten werden.

Diamond Teaser

Quelle: Rage3D

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.