Radeon 9600SE von Transcend

Vergleichsweise günstige Grafikkarte mit beschränkter RAM-Schnittstelle

Etwas später als die Konkurrenz wie z.B. von ASUS hat nun auch Transcend eine Radeon 9600SE Grafikkarte mit 128MB DDR SDRAM vorgestellt. Dieses Ende September eingeführte Modell von ATI Technologies hat die bisher als Radeon 9600 Non-Pro gehandelte Variante ersetzt, verwendet die gleichen Taktraten (325/200 MHz) und basiert auf der gleichen Technologie. Allerdings wird bei der 9600SE nur eine 64bit breite Speicherschnittstelle verwendet statt dem 128bit Interface der 9600. Dies begrenzt die Leistungsfähigkeit der Radeon 9600SE in nicht unerheblichem Maße – vor allem bei höheren Auflösungen oder höherer Bildqualität.

Anzeige
Die lediglich passiv gekühlte Transcend Radeon 9600SE im Low-Profile Platinenformat ist mit VGA-Anschluss, TV-Ausgang und DVI-Port für den digitalen Anschluss eines Flachbildschirms ausgestattet. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt laut Hersteller bei 140 Euro, allerdings sind vergleichbare 9600SE Grafikkarten online schon für rund 100 Euro zu haben, so dass sich der Marktpreis wohl daran anpassen wird.

Transcend Radeon 9600SE

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.