Gigabyte Board mit ATI Chipsatz

8TRS300M Mainboard mit ATI RS300 Chipset für Pentium 4 Prozessoren

Im Juni diesen Jahres hatte ATI Technologies bereits den Radeon 9100 IGP Mainboard-Chipsatz vorgestellt (Codename RS300). Dieser besitzt integrierte DirectX 8.1 Grafik auf Basis der Radeon 9100 und bietet Unterstützung für aktuelle Pentium 4 Prozessoren mit 800MHz Front Side Bus und Hyper-Threading Technologie sowie für Dual-Channel DDR400 SDRAM. Schon damals hatten zahlreiche Hersteller wie ASUS, MSI, Gigabyte, Sapphire und Shuttle angekündigt, diesen Chipsatz auf ihren Platinen einsetzen zu wollen. Dazu gehörte auch das 8TRS300M Mainboard von Gigabyte, das aber erst jetzt – ziemlich genau sechs Monate später – in den Markt eingeführt wird.

Anzeige

Das über Weihnachten offiziell vorgestellte Micro-ATX Board besitzt trotz der integrierten Grafik einen AGP-Steckplatz (8x/4x) zur Nachrüstung einer modernen Grafikkarte, drei PCI-Slots, vier DIMM-Slots für bis zu 4GB DDR400/333/266 Hauptspeicher, sechs USB 2.0/1.1 Ports, 6-Kanal AC’97 Onboard-Sound, 10/100 Mbit Ethernet und zwei ATA/100 Parallel-Anschlüsse für IDE-Festplatten und optische Laufwerke. Auf Serial-ATA (bietet die verwendete ATI SB200 Southbridge nicht) und FireWire muss der Käufer des Gigabyte 8TRS300M Mainboards verzichten. Die integrierte Grafik ist außerdem nur über einen VGA-Port nutzbar – ein DVI-Anschluss wird onboard nicht geboten.
Was die Platine kosten wird, ist noch nicht bekannt.

Gigabyte 8TRS300M

Quelle: Guru3D

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.