Auch Abit setzt auf ATI

Abit Grafikkarten demnächst sowohl mit ATI- als auch mit nVidia-Chips

Mit Abit hat heute ein weiterer, bisheriger Exklusiv-Partner von nVidia offiziell angekündigt, künftig auch Grafikkarten mit Technologien von nVidia-Konkurrent ATI anzubieten. Den Anfang machen Abit Radeon 9800XT und Abit Radeon 9600XT, die in den nächsten Wochen auf den Markt kommen sollen. Wenn man nach dem jetzt veröffentlichten Bild geht (siehe rechts), scheint das High-End Modell zumindest zu Beginn kein Abit-eigenes Kühlsystem zu verwenden, sondern das Referenzdesign von ATI.

Anzeige
Die Partnerschaft von Abit und nVidia wird aber nicht komplett aufgelöst. Es ist zwar noch nicht klar, ob es zukünftig noch Abit GeForce FX Grafikkarten geben wird (Abit plant auch XGI Volari Karten), aber im Mainboard- bzw. Chipsatz-Bereich arbeitet man defintiv weiter zusammen.
Abit ist nach u.a. ASUS, Creative Europa und (letzte Woche) TerraTec ein weiterer prominenter nVidia-Partner, der auch ATI-Grafikchips ins Programm nimmt.

Abit Radeon 9800XT

Quelle: VR-Zone Hardware

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.