GeForce FX5500 offiziell

Point of View kündigt neue Mainstream Grafikkarte an

nVidia selbst hat noch nichts zum kürzlich erstmals aufgetauchten GeForce FX5500 verlauten lassen und scheint sich gerade auf mobile Grafikchips wie die neuen GoForce 3000 und 4000 sowie den programmierbaren 3D-Chip AR10 für Handys zu konzentrieren. Trotzdem beginnen jetzt die ersten Hersteller, die neuen FX5500 Mainstream Grafikkarten anzukündigen.

Anzeige

Point of View, einer von weltweit vier offiziell autorisierten Retail-Partnern von nVidia, hat heute seine GeForce FX5500 vorgestellt und dabei die erwarteten Taktraten von 270/200 MHz bestätigt. Die Karten sind nach Auskunft des Herstellers derzeit in der Massenproduktion und basieren auf NV34 Grafikchip, der schon bei der GeForce FX5200 zum Einsatz kam. Die ersten FX5500 Grafikkarten werden mit 128 und 256 MB DDR SDRAM (128bit Schnittstelle), VGA- und DVI-Anschluss sowie TV-Ausgang ausgestattet sein. Point of View ist nach eigenen Angaben der erste Hersteller, der eine GeForce FX5500 anbieten wird.
Preislich steht noch nichts fest, aber man erwartet die GeForce FX5500 mit 256MB bei 119 Euro.

Nachtrag:
Mittlerweile wurde uns bestätigt, dass die GeForce FX5500 nicht auf dem NV31 (FX5600), wie manche Hersteller zunächst angenommen hatten, sondern auf dem NV34 (FX5200) basiert. Dies wurde nachträglich korrigiert. Entschuldigt bitte diese Verwechslung.

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.