nVidia und Doom 3

id Software empfiehlt GeForce FX, aber Doom 3 als Beilage nicht sicher

Das von vielen Computerspielern sehnlich erwartete Action-Game Doom 3 von id Software wird nach bisherigen Erkenntnissen möglicherweise ab April erhältlich sein. Für die Hersteller von Grafikchips und -karten sind solche Spiele in letzter Zeit immer häufiger ein Anlass für eine Zusammenarbeit. Ein Beispiel dafür sind die im September letzten Jahres vorgestellten ATI Radeon 9600XT und 9800XT Grafikkarten, denen Half-Life 2 beiliegen sollte. Aufgrund der monatelangen Verzögerungen des Games war diese eigentlich begrüßenswerte Verbindung zwischen Spieleentwicklern und Hardwarehersteller aber leider von wenig Erfolg gekrönt. Nun scheint sich eine ähnliche Zusammenarbeit zwischen nVidia und den Entwicklern von Doom 3 anzubahnen.

Anzeige

Asiatischen Medienberichte zufolge wird nVidia Doom 3 wahrscheinlich seinen neuen High-End Grafikkarten auf Basis des NV40 Chips beilegen, die im zweiten Quartal diesen Jahres erscheinen sollen. Damit soll die Hardware attraktiver gemacht und der Konkurrenzdruck auf ATI Technologies erhöht werden.
nVidia hat dies aber mittlerweile klar gestellt. Eine Vereinbarung mit Activision, dem Herausgeber des Spiels, über die Beilage von Doom 3 zu nVidia Grafikkarten sei noch nicht gemacht worden. Das Action-Game ist damit auch nicht in den Retail-Boxen enthalten.
Ob die Betonung dabei auf “nicht“ oder “noch nicht“ lag, ist nicht bekannt.
Es gibt aber bereits eine ähnliche Verbindung von nVidia und den Entwicklern von Doom 3, über die auch die Website des Herstellers informiert. Dabei handelt sich aber lediglich um eine Hardware-Empfehlung seitens der Programmierer. Der nVidia-Sprecher wies deshalb nochmal darauf hin, dass id Software für das Spiel GeForce FX Grafikkarten empfehle. Nichts andere würde der auf den Grafikkarten (-Verpackungen) prangende Aufkleber aussagen. Die Beilage des Spiels selbst ist damit nicht gemeint.

Außerdem berichten taiwanesische Quellen, dass ATI Technologies aufgrund der immer noch andauernden Verzögerung von Half-Life 2 ab April ein anderes Spiel der Entwickler von Valve als Beilage anbieten werde. Dabei dürfte es sich um “Counter-Strike: Condition Zero“ handeln.

Doom 3 Sticker

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.