Radeon 9800 Pro 128bit Edition

Sapphire bietet in Japan Grafikkarten mit halbiertem Speicherbus an

Nach inoffiziellen Informationen von Seiten der Grafikkartenhersteller kann ATI Technologies nicht so viele RV350 und RV360 Grafikchips nachliefern, wie eigentlich benötigt würden. Radeon 9600 (Pro, XT) Grafikkarten erfreuen sich offenbar großer Beliebtheit. Auf der anderen Seite scheint es aber noch eine ganze Menge R350 und R360 Chips (der Radeon 9800 Serie) zu geben, so dass sich der ein oder andere Hersteller mal wieder eine Zwischenlösung ausgedacht hat. Sapphire bietet z.B. in Japan derzeit eine Radeon 9800 Pro mit halbierter Speicherschnittstelle an. Das Layout der Platine erinnert dabei an die Radeon 9500 Pro, bei der die RAM-Chips in einer Reihe platziert sind. Mit 128bit Schnittstelle dürfte diese Karte vor allem in höheren Auflösungen deutlich langsamer sein als eine 9800 Pro mit 256bit Bus, aufgrund der internen acht Pipelines aber immer noch schneller als eine Radeon 9600 Pro oder XT.

Anzeige
Die “Sapphire Radeon 9800 Pro 128MB 128bit Edition“ kostet in Japan umgerechnet etwa 180 Euro. Es ist noch nicht bekannt, ob diese Grafikkarte auch in Europa angeboten werden soll.

Sapphire Radeon 9800 Pro 128MB 128bit Edition in Japan

Quelle: Akiba PC Hotline

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.