ATI: Overdrive 4

Neue Overdrive-Funktion mit hohem Übertaktungspotential

In den aktuellen Catalyst Treibern gibt es eine Funktion namens „Overdrive“, mit welcher ATI-Grafikkarten in einem begrenzten Rahmen übertaktet werden können.

Anzeige
Der nächste Catalyst Treiber, der voraussichtlich im März diesen Jahres erscheinen soll, wird laut diversen Quellen eine neue Version von Overdrive enthalten.

Diese neue Version soll es ermöglichen, dass sowohl Chip- als auch Speichertakt auf ganze 75 Prozent des Differenzbetrages zur nächsthöheren Grafikkartenklasse übertaktet werden können.
Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass die Karte über einen Temperatursensor verfügt. Auch funktioniert es nicht bei XT und XT-PE Karten.
Auf diese Weise wäre beispielsweise eine Radeon X800 Pro mit Standardtakt von 475 MHz/450 MHz folgendermaßen übertaktbar:
Differenz zur X800 XT: 25 MHz GPU und 50 MHz RAM.
75% des Differenzbetrages: 18,75 MHz GPU-Takt Erhöhung und 37,5 MHz RAM-Takt Erhöhung.
Neuer Takt: 493,75 MHz/487,5 MHz (GPU/RAM)

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.