AMD: Chip Virtualisierung

''Pacifica'' soll AMDs Chips leistungsfähiger machen

Der Prozessorhersteller AMD hat eine Virtualisierungstechnik für seine neuen Athlon64 CPUs angekündigt.

Anzeige
Mit der „AMD Pacifica“ Technik soll es möglich sein auf einem Chip mehrere Prozesse gleichzeitig laufen zu lassen – beispielsweise könnten dies Betriebssysteme sein.
Nähere Details zu der nicht gänzlich neuen Technik (Intel hatte schon früher ähnliches als Konzept vorgestellt) will AMD noch im April veröffentlichten.
Neue CPUs mit der „Pacifica“ Technologie soll es jedoch frühestens ab Anfang 2006 geben.
Weitere Details könnt Ihr der Pressemitteilung entnehmen.

Quelle: AMD Pressemeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.