Erste Intel Dual-Core Tests

Vorabtests mit frühem Intel Pentium Extreme Edition System erschienen

Hat Intel das Rennen um die ersten Dual-Core Prozessoren für sich entschieden? Zumindest ist der Marktführer der erste CPU-Hersteller, der eine Reihe von Magazinen mit einem frühen Testsystem mit Pentium Extreme Edition Prozessor mit zwei Kernen sowie passendem Mainboard mit 955X Chipsatz ausgestattet hat. Diese Aktion lief unter Motto ‚Technoloy Preview“, denn bis diese Produkte erhältlich sind, werden noch einige Monate vergehen.

Anzeige

Die Vorabtests zeigten sich zwiespältig. Vor allem Video-Anwendungen, die auf den Multi-Threading Betrieb optimiert wurden, profitieren – ähnlich wie ein Multi-CPU System – von den zwei integrierten Kernen. So ist es möglich, ein Spiel in annehmbarer Geschwindigkeit zu spielen, während im Hintergrund eine DVD oder Video erzeugt wird. Die meisten Anwendungen profitieren allerdings noch nicht von der Dual-Core Technologie. Anwender, die ihren PC fast ausschließlich für Internet und Spiele nutzen, werden auch in nächster Zukunft besser mit einem Single-Core Prozessor bedient sein. Denn diese sind günstiger und mit höheren Taktfrequenzen erhältlich. Intels Dual-Core CPUs werden in diesem Jahr wohl mindestens 50% teurer werden als gleichgetaktete Pentium 4 Modelle und außerdem nur mit maximal 3,2 GHz erhältlich sein, während herkömmliche Pentium 4 Prozessoren schon jetzt 3,8 GHz erreicht haben. Ein einzelnes Spiel wird auf solchen CPUs deshalb schneller laufen als auf CPUs mit zwei Kernen.
Bis einzelne Anwendungen und Spiele von Dual-Core Prozessoren profitieren, wird es voraussichtlich noch mindestens zwei Jahre dauern. Die Entwickler werden ihre Projekte erst auf CPUs mit zwei Kernen optimieren, wenn es beim Anwender eine breite Hardware-Basis gibt. Auf der anderen Seite werden viele Kunden Dual-Core Prozessoren wohl erst kaufen wollen, wenn auch die Unterstützung seitens der Programme gegeben ist.
Nichtsdestotrotz geht der Trend bei den CPUs weiter in Richtung Multi-Core, auch wenn man als Anwender zunächst nur wenig davon hat. Auch AMD wird noch in diesem Quartal seine ersten Dual-Core Prozessoren offiziell einführen (Hartware.net berichtete).

Zahlreiche Links zu einigen der Vorabtests von Intels erstem Dual-Core Desktop-Prozessor Pentium Extreme Editon sind im Bereich Webweites von Hartware.net zu finden.

CPU-Informationen Pentium Extreme Edition (Codename: Smithfield)
Pentium Extreme Edition mit Hyper-Threading: vier Threads gleichzeitig

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.