Steigerung bei PC-Verkäufen

Im zweiten Quartal 2005 wurden deutlich mehr PCs verkauft als im Vorjahr

In den Monaten April bis Juni 2005 sind weltweit deutlich mehr Personal Computer (PC) verkauft worden als im gleichen Quartal des Vorjahres. Die Marktforscher von IDC bezifferten die Steigerungsrate mit 16,6%, dem höchsten Wert seit fünf Jahren, als dieser im dritten Quartal 2000 bei 18,9% lag. Gründe für das überraschend hohe Wachstum sind die große Nachfrage u.a. in Europa sowie die aufgrund des Wettbewerbsdrucks gesunkenen Preise.

Anzeige

Nach Angaben von Gartner, einem anderen Marktforschungsunternehmen, lag die Steigerungsrate im zweiten Quartal allerdings bei moderaten 14,8%. Gartner verwendet ein anderes Verfahren zur Messung der PC-Verkäufe als IDC. Aber auch diese 14,8% haben die ursprünglichen Erwartungen von Gartner deutlich (um zwei Prozentpunkte) übertroffen.
Vor allem günstigere PCs und erschwingliche Notebooks haben für dieses Wachstum gesorgt, da sind sich die Marktforscher einig. Dabei wurden die größten Steigerungsraten außerhalb Nordamerikas verzeichnet. Während der Wert in den USA bei 11,7% lag, wurden in Europa, dem mittleren Osten und Afrika mehr als 20% gemessen.
Marktführer Dell konnte sich mit überdurchnittlichen Steigerungsraten noch weiter von Hauptkonkurrent Hewlett-Packard absetzen. Nach Angaben von IDC hat Dell im zweiten Quartal 23,7% mehr PCs verkauft als im gleichen Quartal 2004. Bei HP dagegen lag dieser Wert bei ’nur‘ 16,3%. Damit hat Dell seinen Marktanteil auf 19,3% ausgebaut, während HP 15,6% besitzt. Der chinesische Hersteller Lenovo, der die PC-Sparte von IBM übernommen hat, liegt mit 7,6% auf dem dritten Platz, gefolgt von Acer (4,4%) und Fujitsu Siemens (3,7%). Von den großen Herstellern konnte das taiwanesische Unternehmen Acer mit 62% mehr verkauften PCs im zweiten Quartal das größte Wachstum verzeichnen.
Insgesamt wurden im zweiten Quartal diesen Jahres nach Angaben von IDC weltweit 46,6 Millionen PCs ausgeliefert. Im gleichen Quartal 2004 waren es noch 39,9 Mio. Gartner berichtet dagegen von 48,9 Mio. verkauften PCs im zweiten Quartal 2005.

Quelle: Yahoo! News

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.