Ist Intel auf dem Rückzug?

Gerüchte um den Ausstieg aus dem Markt der entry-level Chipsätze

Intel wird sich möglicherweise aus dem Markt der entry-level Chipsätze zum Ende des laufenden Jahres zurückziehen und die 865 sowie 915PL/GL Chipsätze auslaufen lassen. Das will die DigiTimes aus internen Quellen verschiedener Motherboard Hersteller erfahren haben. Nur wenigen potenten Mainboard Herstellern und einigen OEM Partnern soll dies anscheinend mitgeteilt worden sein. Ein offizielles Statement für Endkunden soll es aber nicht geben. Intel verweigerte bisher jeden Kommentar zu dem Thema.

Anzeige

Für kurze Zeit dürfte dieser Schritt eine Dämpfung des Marktes für entry-level und mid-range Motherboards bedeuten. Dann werden sicherlich erst einmal die Konkurrenten im Chipsatzmarkt, wie SiS, VIA Technologies, ULi Electronics und ATI, profitieren. Das hängt aber davon ab, inwiefern diese Hersteller ihre Kapazitäten erhöhen können, da diese wiederum von Bauteilherstellern abhängig sind, welche gerade bezüglich der Produktion neuer Chips sehr gut ausgelastet sind. SiS hat sich bereits Kapazitäten bei der United Microelectronics Corporation (UMC) gesichert, vermutet jedoch dennoch eine Knappheit der 661 Chipsätze bis zum Ende des Jahres.

Quelle: DigiTimes

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.