T-Com: 50 MBit DSL

Höherer Speed in mit Glasfaser verkabelten Gebieten

Manchmal wird aus einem Segen ein Fluch, um wieder zu einem Segen zu werden. So scheint es um die mit Glasfasernetzen ausgebauten Gebiete in Deutschland zu stehen. Vor allem in manchen Gebieten Ostdeutschlands wurden nach der Wende die Telefonnetze mit Glasfaser modernisiert, um fit zu sein für ISDN. Dieser Segen machte die folgende Technologie DSL in diesen Gebieten jedoch unrentabel, vor allem wenn die Glasfaser erst im Wohnhaus endeten.

Anzeige

Für die Leute, die trotz High-Tech im Keller oder in der Nachbarschaft auf DSL warten müssen, scheint die T-Com jetzt einen verpäteten Segen zu präsentieren.

Die technischen Möglichkeiten in mit Glasfasern verkabelten Gebieten sollen bald genutzt werden und DSL mit 50 MBit/sec ermöglicht. In den ersten Städten sollen die schnellen Anschlüsse schon Mitte 2006 verfügbar sein, bis zum Jahr 2007 sollen sie in etwa 3 Millionen Haushalten angeboten werden. Angekündigt wurden Pilotversuche bisher in Hamburg und Stuttgart. In die Infrastruktur sollen rund 3 Milliarden Euro investiert werden.

Quelle: Heise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.