AMD verkauft mehr als Intel

Zumindest Desktop-Prozessoren in den USA

Im September ist es AMD gelungen, 52 Prozent der Verkäufe an Desktop-CPUs für sich in Anspruch zu nehmen. Konkurrent Intel kam auf ein Gesamtergebnis von 46 Prozent der Verkäufe. Somit ist der September 2005 der erste komplette Monat, in dem AMD mehr verkaufen konnte als Intel. Bisher schaffte es AMD nur in bestimmten Wochen, den Konkurrenten Intel zu übertrumpfen.

Anzeige

Die wachsende Beliebtheit von PC mit Microsofts „Windows XP Media Center Edition“ als Betriebssystem sollen zu dem Erfolg beigetragen haben. Laut dem Marktforschungsinstitut „Current Analysis“ wurden im September 46% der in Amerika im Retail-Markt verkauften PCs mit dem Multimedia- Betriebssystem ausgeliefert. 55% dieser PCs wurden von einem AMD- Prozessor angetrieben.

Die Marktanteile von AMD und Intel laut Current Analysis

Quelle: Digitimes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.