AMD gewinnt wieder Marktanteile

Intel verliert Marktanteile durch Erfolg der AMD Turion 64 Mobiltechnologie

AMD hat im dritten Quartal diesen Jahres einen kleinen Sprung beim Zugewinn von Marktanteilen im Bereich der x86 Prozessoren gemacht. Nach Auskunft der Marktforscher von Mercury Research konnte AMD im Vergleich zum Quartal zuvor von 16,2% auf 17,8% zulegen. Die Anteile von Marktführer Intel gaben dagegen von 82,2% auf 80,8% nach. Im Marktsegment der Desktop-Prozessoren liegt AMD inzwischen sogar über 20%.

Anzeige

Als Grund für Steigerung der Marktanteile insgesamt wird die erfolgreiche Einführung der AMD Turion 64 Mobiltechnologie angeführt. Diese hat dazu geführt, dass die Auslieferung von AMD Mobilprozessoren im Vergleich von letztem zu vorletztem Quartal um 55% gestiegen ist. Intel konnte dagegen im gleichen Zeitraum ’nur‘ 22,7% mehr Notebook-CPUs verkaufen als im Quartal zuvor.
Die Steigerungsraten lagen auch bei den anderen Prozessoren bei AMD höher als bei Intel. Während Intel 10,5% mehr Desktop-CPUs und 5,2% mehr Server-CPUs verkaufen konnte, betrugen die Zuwächse bei AMD 20,5% im Desktop-Bereich und 16,5% im Server-Segment.
Im Bereich der Desktop-Prozessoren liegt AMD mittlerweile sogar bei 20,4% Marktanteil – 1,2% mehr als noch im vierten Quartal letzten Jahres. Intels Marktanteile in diesem Segment betragen derzeit 77,5% – immerhin 1,8% weniger als Ende 2004.

Hier ein Überblick über die Gesamtmarktanteile der vier größten Hersteller von x86 Prozessoren und deren Entwicklung in den letzten zwölf Monaten:

Hersteller Q4 2004 Q1 2005 Q2 2005 Q3 2005
Intel 82,2% 81,6% 82,2% 80,8%
AMD 16,6% 16,9% 16,2% 17,8%
VIA 1,1% 1,3% 1,4% 1,4%
Transmeta 0,2% 0,2% 0,2% 0,1%

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.