CeBIT 2006 ohne ÖPNV

Eintrittskarte gilt nicht länger als Fahrkarte für den ÖPNV in Hannover

Bislang war es möglich, mit einer Eintrittskarte der Computermesse CeBIT für die Dauer der Gültigkeit der Karte die Verkehrsmittel des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) im Raum Hannover zu nutzen. Dies wird ab der nächsten Messe, welche im März 2006 stattfindet, nicht mehr möglich sein. Als Grund hierfür gibt die Messeleitung die enormen Kosten von rund einer Million Euro an. Ein Angebot der Verkehrsbetriebe über 20 Prozent Preisnachlass schlug die Messeleitung jedoch aus.

Anzeige

Die dadurch offensichtlich verärgerten Betreiber des ÖPNV kündigten daraufhin verstärkte Kontrollen der Fahrgäste während des Messezeitraums an.
Damit ist zu erwarten, dass es bei der CeBIT 2006 zu noch größeren Einschränkungen kommen wird als es bislang ohnehin der Fall gewesen ist. So mussten wir als regelmäßige Messebesucher feststellen, dass die Leitung des ÖPNV gerade während der CeBIT kurzfristig Züge, die nach 21 Uhr verkehren, gestrichen hat. Dies führte dann nicht selten zu bösen Überraschungen auf dem Messebahnhof, wenn einem um 23.30 Uhr bewusst wurde, dass aufgrund von Streichungen der nächste Zug erst um 5 Uhr früh fährt…

Quelle: Golem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.