Notebooks mit UMTS

Fujitsu Siemens setzt auf Roaming

Um möglichst überall Online sein zu können werden heute drei verschiedene Technologien in unterschiedlichen Ausbaustärken angeboten. Wenn ein Anbieter über UMTS- und WLAN-Netze verfügt und auch noch GPRS anbietet, dann lässt sich dank Roaming nahezu überall mit der jeweils schnellsten verfügbaren Technologie im Internet surfen. Für UMTS/GPRS waren in Notebooks bisher zusätzliche Karten von Nöten.

Anzeige

Fujitsu Siemens plant, im ersten Quartal 2006 einige Modelle der LifeBook-Serie mit integriertem UMTS/GPRS auf den Markt zu bringen. Diese zielen auf Geschäftskunden, denen der mobile Zugang zu zeitkritischen Informationen wichtig ist.

Über weitere Informationen wie die genaue Hardwarekonfiguration schweigt sich Fujitsu Siemens noch aus. Ab wann man auch die Notebooks für Privatkunden mit integriertem UMTS ausstatten will, ist genauso unklar.

Quelle: Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.