AVM: FRITZ!Box Fon WLAN 7170

WLAN-Router, VoIP und DSL-Modem

Die „FRITZ!Box Fon WLAN 7170“ wird vom AVM als neues Topmodell der FRITZ!Box-Familie platziert und bringt entsprechend viele Funktionen mit. Die „Schachtel“ ist VoIP-Telefonanlage, WLAN-Router und DSL-Modem in einem. Mit vier LAN-Anschlüssen, integriertem Switch und einer USB-Host-Schnittstelle ist das Ziel hier klar: Die FRITZ!Box soll das Zentrum des Heimnetzwerks bilden.

Anzeige

Telefongespräche lassen sich wahlweise über das Festnetz oder per Voice over IP (VoIP) führen, dabei muss der PC nicht eingeschaltet sein. Bis zu 8 ISDN-Endgeräte und 3 analoge lassen sich an der „FRITZ!Box Fon WLAN 7170“ anschließen. Bei ISDN-Geräten lassen sich Features wie Anklopfen, Makeln, Rufumleitung, Rufnummernanzeige, Babyruf oder Dreierkonferenz auch beim Telefonieren über das Internet einsetzen. Laut Hersteller ist die FRITZ!Box das einzige Gerät seiner Klasse, dass sich wahlweise am Analog- oder ISDN-Anschluss verwenden lässt. Die Anschlussart wird dabei automatisch erkannt.

Im WLAN-Bereich werden einige Gimmicks geboten. Die Einstellungen für das WLAN lassen sich beispielsweise per „Stick&Surf-Technologie“ einrichten. Dabei werden Einstellungen zu Konfiguration und Sicherheit von der FRITZ!Box auf den „FRITZ!WLAN USB-Stick“ übertragen. Dieser überträgt dann die Einstellungen auf den PC, wenn er in den USB-Port gesteckt wird. Der WLAN-Funk der FRITZ!Box lässt sich per Nachtschaltung oder manuell über einen eigenen Schalter an der Rückseite des Geräts ein- und ausschalten. Von Haus aus wird das WLAN per WPA verschlüsselt, es lassen sich aber auch WPA2 (802.11i) und WEP als Verschlüsselung auswählen. Ein „Turbomodus“ soll die Netto-Datenrate gegenüber dem Standard 802.11g (54 MBit/s) um rund 35 Prozent erhöhen und hat die Bezeichnung 802.11g++ (125 MBit/s) erhalten.

Eine USB-Hostschnittstelle ermöglicht die einfache Nutzung von Speichermedien oder Druckern im Netzwerk. Auch alle PCs, die an die Box anschlossen sind, können per DHCP automatisch konfiguriert werden.

Die „FRITZ!Box Fon WLAN 7170“ unterstützt ADSL2+ und ist ab sofort im Fachhandel oder beim Internet-Provider 1&1 erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 250 Euro.

Quelle: AVM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.