CeBIT: Radeon X1800 GTO

Neue 250-Euro-Grafikkarte von ATI soll ab Mai CrossFire-fähig sein

Obwohl ohne eigenen großen Stand wie im letzten Jahr hat ATI Technologies die CeBIT als Anlass für die offizielle Einführung einer neuen PCI Express Grafikkarte genutzt. Die Radeon X1800 GTO soll zusammen mit der großen Preissenkung der Radeon X1000 Serie ein konkurrenzfähiges Angebot zu nVidias neuen GeForce 7900 und 7600 Modellen bilden.

Anzeige

Die neue Radeon X1800 GTO ist gegenüber den anderen X1800 (XL & XT) Grafikkarten bei den Pipelines abgespeckt. Statt mit den üblichen 16 verfügt dieser Grafikchip nur über 12 Pipelines. Ansonsten wurden aber die Spezifikationen wie z.B. die 256bit Speicherschnittstelle nicht verändert. Die X1800 GTO ist mit 256MB Speicher ausgestattet, die Taktrate liegt bei 500 MHz für Chip und Speicher.
Der offizielle Listenpreis der Radeon X1800 GTO liegt laut ATI bei 249 US-Dollar (plus Mehrwertsteuer). Nach Angaben von ATI-Partnern wie Sapphire wird die neue Grafikkarte in rund 10 Tagen hierzulande für rund 250 Euro im Handel erhältlich sein.

Interessanter Aspekt der Radeon X1800 GTO ist die Dual-VGA Fähigkeit. Wie bei der Radeon X1600 im Mainstream-Segment wird für dieses Modell keine spezielle CrossFire-Edition benötigt. Die Kommunikation der beiden Karten untereinander läuft also über den PCI Express Bus. ATI zeigte diese Konfiguration bereits in einem Konferenzraum auf der CeBIT. Allerdings wird dieses Feature wohl erst ab Mai bzw. der Veröffentlichung des Catalyst 6.5 Grafiktreibers verfügbar sein.

ATI Radeon X1800 GTO
Radeon X1800 GTO CrossFire...
... ohne CrossFire-Dongle

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.