Subnotebook von Apple

Apple bringt 13,3 Zoll MacBook mit Intel Prozessor auf den Markt

Mit dem neuen MacBook mit 13,3 Zoll großem TFT-Display schreibt Apple die alten, noch mit PowerPC CPUs arbeitenden iBooks ab und setzt ab sofort auch in der Kategorie der Subnotebooks auf Intel Prozessoren. Speziell handelt es sich um Intel Core Duo CPUs mit 1,83 oder 2,0 GHz. Dazu gibt es 512 MByte DDR2-Arbeitsspeicher, einen onboard Grafikchip von Intel (GMA 950), einen DVD-Brenner und eine integrierte Videokamera, die Apple „iSight“ getauft hat.

Anzeige

Das kleinste Modell mit 1,83 GHz und der geringsten Ausstattung kostet 1079 Euro, die 2,0 GHz Version gibt es ab 1279 Euro und das Top-Modell schlägt mit 1470 Euro zu Buche. Die beiden ersten Geräte gibt es in weiß, das teuerste hingegen in der Farbe Schwarz.

Quelle: E-Mail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.