Toshiba wünscht einheitliches Format

HD-DVD Vertreter gibt nicht auf

Wettbewerb ist angeblich gut für das Geschäft. Scheinbar nicht im Falle HD-DVD gegen Blu-ray. Wie wir berichteten verwirren die beiden neuen Formate die Kunden und die Markteinführung kostet die Unternehmen teils sehr viel Geld in Form von Subventionen. Nun hat sich wieder einmal Toshiba zu Wort gemeldet und bekannt gegeben, dass das Unternehmen ein einheitliches Format als DVD Nachfolger immer noch nicht aufgegeben hat.

Anzeige

Man würde die beiden konkurrierenden Formate HD-DVD und Blu-ray gerne vereinen, wenn sich die Möglichkeit ergäbe. Der letzte Versuch einer Vereinheitlichung scheiterte (wir berichteten) im Herbst des vergangenen Jahres.

Quelle: CNet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.