Microsoft und Nintendo verklagt

Konsolenhersteller sollen Gamecontroller Patente verletzt haben

Eigentlich sollte man meinen, dass Patente im Bereich Game Controller seit langem ausgereizt seien und kaum noch vermeintlich Neues registriert wird. Eines Besseren belehrt uns nun das texanische Unternehmen Anascape Ltd. Dieses hat beim Bezirksgericht im östlichen Texas eine Klageschrift gegen Microsoft und Nintendo eingereicht, die eine Verletzung ganzer elf Patente aus den Jahren 1998 bis 2000 anprangert.

Anzeige

Dazu gehören solch banale Dinge wie „druck-empfindliche Controller Tasten“ (Stichwort: analoge Tasten und Sticks) und Vibration.
Das ganze erstaunt umso mehr, da analoge Joysticks seit den Zeiten eines Atari 5200 existieren. Prinzipiell wird es dem unbekannten texanischen Unternehmen aber nur um eines gehen: möglichst viel vom großen Finanzkuchen der Konsolenriesen abzubekommen.

Quelle: arstechnica.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.