KI-Beschleuniger

Zusatzkarte auch für Künstliche Intelligenz?

Neben Zusatzkarten für Physik oder Netzwerkkarten, die Lag reduzieren sollen, könnten in Zukunft auch Zusatzkarten für die Künstliche Intelligenz auf uns zukommen. Die israelische Firma AIseek arbeitet an einem Chip, der die AI-Berechnungen in Computerspielen etc. übernehmen soll. Der Chip soll bestimmte Algorithmen 100 bis 200 mal schneller als derzeitige Hauptprozessoren berechnen können.

Anzeige

Mögliche Einsatzgebiete wären äußerst komplexe Simulationen von sozialen Systemen wie Städte oder noch realistischer agierende Gegner in Massenschlachten. Ob dies den Geldbeutel der Spieler für eine weitere Zusatzkarte öffnen wird ist allerdings fraglich. Auch Spielehersteller scheuen derartige Lösungen, da an bestimmte Hardware gebundene Spiele natürlicherweise eine eingeschränkte Zielgruppe haben.

Quelle: Heise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.