AMD schließt ATI-Übernahme ab

Neues Unternehmen unter der Flagge von AMD mit 15.000 Mitarbeitern

Es ist offiziell: ab sofort gehört ATI Technologies zu AMD. Die rund 5,4 Milliarden US-Dollar teure Übernahme des kanadischen Grafikchip- und Chipsatz-Spezialisten wurde heute abgeschlossen. Gleichzeitig wurden die ersten Pläne den neuen Unternehmens angekündigt. Im nächsten Jahr wird AMD neue integrierte Plattformen einführen. Für 2008 oder 2009 ist „Fusion“ vorgesehen, eine Kombination aus konventioneller CPU und Grafikchip.

Anzeige

AMD will gemeinsam mit den Spezialisten von ATI integrierte Plattformen u.a. für Notebooks und Home-Entertainment-Systeme (AMD LIVE!) auf den Markt bringen. Dabei sollen CPU und Grafik besser aufeinander abgestimmt sein und dadurch höhere Stabilität bieten, schneller erhältlich sowie stromsparender sein.
Mittelfristig plant AMD eine neue Klasse von x86 CPUs, die bisher gängige Hauptprozessor- und Grafik-Technologien miteinander verknüpft. Der Codename dafür ist passenderweise „Fusion“. Trotz der in die CPU integrierten Grafik-Fähigkeiten sollen Fusion-Plattformen aber weiterhin High-End Grafikkarten, Physikbeschleuniger und andere PCI Express Lösungen unterstützen, so dass der Anwender sein System weiter aufrüsten kann, wenn er höhere Leistung will.
Phil Hester, Chief Technology Officer bei AMD, begründet die Fusion-Pläne u.a. damit, dass das einfache Hinzufügen von weiteren CPU-Kernen zu der aktuellen Prozessorarchitektur nicht mehr ausreichen wird für die künftigen vielschichtigen Aufgaben, die Computer zu erledigen haben.
Die Einführung von Fusion Prozessoren ist geplant für Ende 2008 oder Anfang 2009. Die neuen CPU/GPU-Hybriden sollen in allen Bereichen eingesetzt werden: Notebooks, Desktop-PCs, Workstations und Server sowie in Geräten der Unterhaltungselektronik.

Mittlerweile ist auch die bisherige ATI-Website nicht mehr erreichbar. www.ati.com leitet auf ati.amd.com um, den neuen ATI-Teil der AMD-Website.

Quelle: AMD

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.