AMD über DirectX 10

DirectX 10 bringt angeblich frühestens ab Mitte 2007 Vorteile

Laut AMD wird DirectX 10 noch eine ganze Weile brauchen, bis es auf dem Markt etabliert ist und in Spielen eindeutige Vorteile bringen kann. Zwar hat nVidia mit der GeForce 8800 bereits eine DirectX 10 fähige Grafikkarte auf den Markt gebracht und kann schon jetzt eindrucksvolle Demos der neuen Technik zeigen, doch wird es vor Mitte nächsten Jahres so gut wie keine Spiele geben, die auf DirectX 10 setzen.

Anzeige

Hinzu kommt, dass ATIs R600 High-End Grafikchip frühestens Anfang 2007 erhältlich sein wird – damit werden zumindest für ATI-Kunden DirectX 10 Spiele auch erst dann langsam interessant.
Gegen Mitte nächsten Jahres soll sich dann jedoch die Nachfrage erhöhen, so dass auch mehr Spiele produziert werden sollen, die auf DirectX 10 setzen. Dass die Entwicklung hin zu DirectX 10 nicht all zu schnell verlaufen wird, ist relativ sicher. Doch ob es so langsam geht wie es sich AMD – zwecks des Rückstandes der vor einiger Zeit aufgekauften Firma ATI – wünscht, bleibt offen…

Quelle: Digitimes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.