Thermalright V2 im Test

High-End Grafikkartenkühler mit vier Kupfer-Heatpipes für rund 40 Euro

Der Thermalright HR-03 Grafikkartenkühler kühlt zwar sehr gut, wie sich im vorangegangenen Vergleichstest herausgestellt hat, besitzt aber je nach Mainboard das Manko der Inkompatiblität mit einigen Dual-VGA Systemen. Jetzt legt der Kühlerspezialist nach und bietet mit dem Thermalright V2 einen neuen High-End VGA-Cooler aus Kupfer und mit vier Heatpipes an, der flacher gebaut ist und damit eher auch für CrossFire und SLI geeignet sein soll. Wie der V2 im Vergleich mit den bisher getesteten Grafikkartenkühlern abschneidet, klärt der Review.

Anzeige

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.