Stange statt Satellitenboxen

SurroundBar soll für Raumklang sorgen

Wer keine Lust hat, für den Raumklang in seinem Heimkino das Zimmer mit Satellitenboxen vollzustellen kann als Alternative jetzt zur „SurroundBar“ greifen. Diese verpricht in Verbindung mit einem Subwoofer einen 5.1-Sound mit nur einer zu montierenden Stange. Diese fühlt sich mit einer Länge von 43 Zoll am wohlsten unter großen Gasplasma-Bildschirmen.

Anzeige

Im Gegensatz zu ähnlichen Verfahren, die mit Echos von den Wänden arbeiten, soll die „SurroundBar“ von der Geometrie des Raumes nahezu unabhängig sein. Die Basis der Lösung von Polkaudio waren grundlegende Forschungen über die Art und Weise, wie unsere Ohren Geräusche Wahrnehmen und deren Richtung erkennen. Herausgekommen ist eine Stange mit 9 Lautsprechern, von denen zwei Paare jeweils den durchschnittlichen Abstand zwischen zwei Ohren aufweisen.

Damit wäre auch geklärt, warum die SurroundBar so breit ist. Eine noch breitere Variante mit 50 Zoll soll im Oktober unter dem Namen „SurroundBar50“ auf den Markt kommen. Zu einem Preis von rund 1.100 US-Dollar.


Quelle: Polkaudio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.