Was Apple am iPhone verdient

Analyst behauptet: AT & T zahlt Apple pro Gerät 450 US-Dollar

Der Analyst Gene Munster hat lange gerechnet und scheint herausgefunden zu haben, was Apple in den USA am iPhone-Geschäft verdient: AT&T zahlt pro verkauftem Gerät mit 2 Jahres-Vertrag angeblich rund 450 US-Dollar an Apple. Die Summe setzt sich aus 18 US-Dollar Aktivierungsgebühr und 432 US-Dollar, die in den zwei Jahren der Laufzeit anfallen, zusammen. Zum Vergleich: Üblicherweise erhalten Handy-Hersteller rund 200 US-Dollar pro verkauftem Gerät (inkl. Vertrag).

Anzeige

Was T-Mobile in Deutschland an Apple zahlen muss, ist unterdessen nicht bekannt. Vermutet wird aber, dass Netzbetreiber in Europa circa 40 Prozent der anfallenden Umsätze ihrer iPhone-Kunden an Apple abtreten müssen.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: NYT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.