Gamer gegen Microsoft

Halo 3 läuft nicht - Spieler zieht vor Gericht

Da das Spiel „Halo 3“ auf seiner Xbox 360 nicht stabil läuft, verklagt der Kalifornier Randy Nunez den Hersteller der Konsole Microsoft und den Entwickler des Spiels Bungie auf Schadensersatz. In Höhe von 5 Millionen US-Dollar. Denn da das Spiel die Konsole immer wieder zum Abstürzen, Einfrieren oder kompletten Stillstehen bringt, ist ihm schon viel Spass entgangen.

Anzeige

Laut Nunez haben es Microsoft und Bungie versäumt, das Spiel vom Markt zurückzunehmen oder den Fehler zu beheben, obwohl es zu vielerlei Beschwerden von Seiten der Kunden bezüglich des Fehlers kam. Microsoft hat bereits öffentlich zugegeben, dass es Fehler gibt, die das korrekte Laden des Spiels verhindern. Details wurden aber nicht veröffentlicht.

Quelle: Reghardware

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.