Mini-PC von Mandriva

Linutop startet von USB-Stick

Mandriva Linux hat einen Mini-PC namens Linutop vorgestellt, der ohne internen Speicher auskommt sondern ausschließlich von USB-Stick startet. Ein dazu passender Stick mit vier Gigabyte Kapazität und vorinstalliertem Mandriva Linux 2007 wird mitgeliefert. Das Betriebssystem verbraucht auf dem Stick etwa ein Gigabyte, für Daten bleiben also noch rund drei Gigabyte übrig.

Anzeige

Der PC ist mit einem AMD Geode LX700 und 256 MByte RAM ausgestattet. Letzteres ist reichlich knapp bemessen, denn als Desktop kommt KDE 3.5.4 zum Einsatz, der selbst schon viel Arbeitsspeicher benötigt. Wenn dann noch zusätzlich OpenOffice 2.0.4 geladen wird dürfte der Speicher bereits überausgelastet sein.

An Anschlüssen finden sich vier USB-Ports, Audioeingang und -ausgang, Ethernet mit 10/100 Mbit die Sekunde und ein VGA-Ausgang. Der Preis für den Mini-PC inklusive USB-Stick beläuft sich auf rund 350 Euro.

Quelle: Mandriva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.