GeCube Radeon HD 3870 X-Turbo III - Seite 3

Anzeige

Taktraten and Overclocking

Wie eingangs erwähnt besitzt die GeCube HD 3870 X-Turbo III einen Chiptakt von 800 MHz und einen Speichertakt von 1200 MHz. Damit liegt sie 3,2 bzw. 6,7 Prozent über dem Standard für eine Radeon HD 3870 (775/1125 MHz).

   
Catalyst Control Center: Hardware-Infos und Overdrive

Die Radeon HD 3870 nach Referenz-Design takten den Grafikchip im Desktop-Betrieb bzw. bei wenig Belastung von 775 auf 300 MHz herunter, um Strom zu sparen und weniger Wärme zu produzieren. Dies scheint beim GeCube-Modell nicht der Fall zu sein, zumindest gab das Catalyst Control Center (CCC) stetig 800 MHz als Chiptakt an. Allerdings wurde weder der Stromverbrauch deutlich höher noch der Grafikchip wärmer als normal, so dass es sich auch um einen Anzeigefehler im CCC handeln könnte.


GeCube Radeon HD 3870 X-Turbo III

Der von GeCube für die Radeon HD 3870 X-Turbo III gewählte Kühler arbeitet effizienter als der Referenzkühler. Im Desktop-Betrieb z.B. bei Office- oder Internet-Anwendungen wurde der RV670 (XT) Grafikchip des GeCube-Modells im offenen Testaufbau nur rund 42°C warm. Unter Last in einem Benchmark oder 3D-Spiel stieg die Chiptemperatur im Dauerbetrieb auf lediglich rund 68°C. Das ist zum Teil deutlich unter den Werten der PowerColor HD 3870, die den Referenzkühler verwendet. Bei dieser wurde der Grafikchip im 2D-Betrieb 46°C und unter Last sogar 86°C warm.

Bilder

Informationen von GPU-Z

Rivatuner Overclocking

RivaTuner Lüftersteuerung

Unser Testmodell der GeCube HD 3870 X-Turbo III konnten wir von 800/1200 MHz auf 843/1269 MHz übertakten, ohne dass im Dauerbetrieb Bildfehler oder Abstürze auftraten. Das ist gleichbedeutend mit Steigerungen von 5,4 bzw. 5,8 Prozent gegenüber den werkseitig eingestellten Taktraten und immerhin 8,8% bzw. 12,8% mehr als bei einer Radeon HD 3870 mit Standardtakt.
Hier die Ergebnisse der Übertaktung im 3DMark06 bei Einstellungen auf hoher Qualität mit 4x Anti-Aliasing und 8x anisotroper Filterung inklusive Vergleich mit der Standard-3870:

3DMark06 (HQ 1280×1024) 775/1125 MHz 800/1200 MHz Plus 843/1269 MHz Plus
3DMark Score 6826 7089 3,9% 7290 2,8%
GT1 – Return to Proxycon 22,8 23,8 4,4% 24,7 3,8%
GT2 – Firefly Forest 21,9 22,8 4,1% 23,8 4,4%
HDR1 – Canyon Flight 28,9 30,1 4,2% 31,1 3,3%
HDR2 – Deep Freeze 28,5 30,0 5,3% 30,8 2,7%

Während der Leistungsvorteil durch das Overclocking im Vergleich mit den Werkseinstellungen ziemlich gering ausfällt, ist die übertaktete GeCube HD 3870 X-Turbo III im 3DMark06 doch immerhin 6,8 bis 8,7 Prozent schneller als eine Standard-3870.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.