Dell installiert Ubuntu 7.10

Zusätzlich noch einen lizensierten DVD-Spieler

Dell hat seine Ankündigungen wahr gemacht und bietet in Amerika den PC Inspiron 530N und das Notebook Inspiron 1420N wahlweise mit vorinstalliertem Ubuntu Linux 7.10 an. Der PC soll noch vor Weihnachten auch in Deutschland, England und Frankreich mit Ubuntu Linux zu haben sein.

Anzeige

Zusätzlich liefert Dell die lizensierte Abspielsoftware für DVDs „LinDVD“ mit. Zwar existieren unter Linux zahlreiche Player, die DVDs ohne Kopierschutz abspielen können. Für DVDs mit Kopierschutz müssen für diese Player aber Zusatzmodule installiert werden, die den Kopierschutz umgehen und daher unter dem neuen Deutschen Urheberrecht nicht mehr legal sind. Daher scheuen die meisten Distributionen davor, diese Zusatzmodule mitzuliefern.
Die Software LinDVD hingegen ist proprietär und zum Abspielen solcher DVDs lizensiert.

Quelle: Linux.Dell.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.