Intel-Tochter Numonyx später

Flash-Verbund startet erst Ende Q1 2008

Die von Intel und STMicroelecronics erdachte Firma Numonyx wird ein Quartal später gegründet als geplant und mit weniger Startkapital versehen. Numonyx stellt ein Joint-Venture aus den Flash-Sparten der beiden Hersteller dar und soll diese wieder in profitable Regionen führen. Doch der Plan wurde nun stark zurückgefahren.

Anzeige

650 Millionen US-Dollar soll Numonyx als Anfangskredit erhalten und weitere 100 Millionen als revolvierender Kredit. STMicrolectronics erhält davon 364 Millionen US-Dollar, teils in bar und teilweise als Schuldverschreibung. Damit hat sich das Startkapital ungefähr halbiert.

Die Aktien von Intel sind nach Bekanntgabe der neuen Zahlen an der New Yorker Bärse um 5 Cent auf 27,26 US-Dollar gefallen, die Aktien von STMicro sanken um 15 Cent auf 14,46 US-Dollar.

Der Aktienmarkt meint es zur Zeit auch mit dem Flash-Hersteller Spansion nicht gut. Spansion ist ein Joint-Venture der Flash-Sparten von AMD und Fujitsu. Die Aktien befinden sich derzeit bei etwa 4 US-Dollar während der Jahreshöchststand rund 15,10 US-Dollar betrug.

Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.