Phenom 9700 im zweiten Quartal

AMD verschiebt Phenom 9700 und 9900, bringt Low-Power Phenom 9100E

Ursprünglich sollte der Phenom 9700 mit 2,4 GHz im Dezember erscheinen, wurde dann aber aufgrund eines nicht unerheblichen CPU-Fehlers auf das erste Quartal dieses Jahres verschoben. Jetzt gibt es weitere schlechte Nachrichten: AMD hat den Phenom 9700 sowie den Phenom 9900 (2,6 GHz) ein weiteres Mal verschoben. Diese Prozessoren sollen nun im zweiten Quartal kommen.

Anzeige

Bis dahin bilden also weiterhin Phenom 9500 und 9600 die Speerspitze von AMDs Desktop-Prozessoren.
Es ist davon auszugehen, dass die Vorstellung der eigentlich im zweiten Quartal erwarteten Phenom CPUs mit 2,8 und 3,0 GHz ebenfalls weiter in die Zukunft geschoben wird.
Nach Auskunft von AMD liegt die Verzögerung nicht an Fertigungsproblemen, sondern an der Nachfrage nach einer Prozessorversion mit niedrigerem Stromverbrauch. AMD wird deshalb in Kürze den Phenom 9100E einführen. Details wurden noch keine genannt, aber man geht allgemein von einer Taktfrequenz von 1,8 GHz und einer Leistungsaufnahme von 65 Watt aus. Die aktuellen Phenom Modelle mit 2,2 und 2,3 GHz verbrauchen 95 Watt.
Außerdem erwarten uns noch in diesem Quartal wie geplant die Dual-Core (‚Kuma‘) und Triple-Core (‚Toliman‘) Versionen des Phenom.
Allerdings darf man davon ausgehen, dass AMD schnellere Quad-Core Modelle des Phenom auf den Markt bringen würde, wenn sie könnten, um Intel und deren Ankündigung einer ganzen Reihe von neuen 45nm-Prozessoren etwas entgegensetzen zu können.

Quelle: ExtremeTech

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.